Momentan sind wir alle beunruhigt wegen Corona. Deshalb werden wir an dieser Stelle ab sofort
über den Stand unserer Einsatzfähigkeit informieren:

  • Aktuell sind alle Mitarbeiter gesund (siehe Team).
  • Die Kindertagesstätten und Schulen sind in Niedersachsen wie überall geschlossen.
  • Mit unserem IT-System können wir völlig unkompliziert Homeoffice-Arbeitsplätze
    einrichten. Das haben wir auch vor Corona schon regelmäßig gemacht – z.B. wenn Kinder
    von Mitarbeitern krank sind.
  • Unser „Ticketsystem“ läuft in einer Cloud und es existieren zwei Plattformen für
    Telefonkonferenzen (Nextcloud, Jitsi). Auch unsere Buchhaltung erledigen wir weitestgehend
    internetgestützt (sevDesk).

Für den Fall einer Einschränkung unserer Bewegungsfreiheit sind wir also exzellent vorbereitet.
Insofern wird unser zentrales Büro die Corona-Krise gut überstehen!

Wir rechnen aber damit, dass insbesondere unsere Handwerkspartner sich nach und nach „abmelden“ werden,
wenn diese Krise länger andauert, – nämlich wenn deren Mitarbeiter krank werden oder unter
Quarantäne stehen. Auch die Versorgung mit dem notwendigen Baumaterial ist nach unserer
Einschätzung nicht in jedem Fall sichergestellt.

Im IT-Bereich und im Bereich der Web-Dienstleistungen ist das einfacher, weil wir dort ja fast vollständig online arbeiten können (von zuhause). Auch die Druckerei für die wir bundesweit Aufträge „einsammeln“ arbeitet normal weiter.

Erste Kunden im Handwerk haben Aufträge aus eigenem Antrieb vorerst verschoben, so dass wir hier und
da sogar Kapazitäten frei bekommen um zusätzliche Aufträge zu erledigen.

Wir halten Sie über die Entwicklung informiert – insbesondere natürlich wenn Ihr eigenes
Bauvorhaben betroffen ist.Ihr kmb2-Team